Dyskalkulie

Es gibt Kinder, die trotz ausreichender Intelligenz Schwierigkeiten haben im Rechnen. Ihre Leistungen in Mathematik liegen deutlich unter dem Niveau anderer Fächer.

Eine Dyskalkulie-Therapie kann helfen, diese Schwierigkeiten zu überwinden oder zu vermindern. Voraussetzung dazu ist eine differenzierte Abklärung durch eine Fachperson (Dyskalkulie-Therapeutin oder SPD).

In der Dyskalkulie-Therapie werden die fehlenden oder unvollständig verstandenen Kompetenzen aufgearbeitet und «begreifbar» gemacht. Die Kinder sollen Grundvorstellungen zu Zahlen und Rechenoperationen aufbauen können. Von zentraler Bedeutung sind handelndes Lernen, Bezug zu Alltagserfahrungen, Aufbau von Verständnis und effizienten Rechenstrategien. Nebst der mathematischen Förderung nehmen Beziehungsarbeit, Aufbau von Selbstvertrauen und Selbstsicherheit einen grossen Stellenwert ein.

Im Gegensatz zu Nachhilfeunterricht wird nicht am aktuellen Schulstoff gearbeitet, sondern am Vorwissen des Kindes aufgebaut. Erst im Verlaufe der Therapie ist es möglich, am Schulstoff anzuknüpfen

Eine Dyskalkulie-Therapie findet meist in Einzelförderung während des Schulunterrichts statt.

Schulleitung Nelly K. Piukovic Montag und Donnerstag 9.00-11.00  Dienstag 13.30-15.00, Tel. 056 222 99 89

Sekretariat Patricia Martins Dienstag und Donnerstag 09.00 - 11.00 Dienstag 13.30-15.00, Tel. 056 222 99 89 

Lehrerzimmer Tel. 056 222 05 21, Kindergarten Neues Schulhaus Tel. 056 222 99 36, Kindergarten "Chriesigarte" Tel. 056 200 88 21


Schule Freienwil

Schulstrasse 4, 5423 Freienwil