WILLKOMMEN

Judihui...mer sind ins Lager!

Freitag, letzter Tag

 

Oh je, schon fertig! Wir haben 5 tolle, spannende, lustige aber auch extrem heisse Tage in Appenzell erlebt. Gerne wären wir geblieben, aber gerne gehen wir auch wieder nach Hause...irgendwie.

 

Donnerstag, vierter Tag

 

Die Bilder sprechen für sich. Es war ein unvergesslicher Tag, vom Erlebnis OL über die Disco bis zur Nachtwanderung der 5. und 6. Klasse! Was für ein Abschlusstag!

 

Mittwoch, dritter Tag

 

Warm sollte es werden, deshalb standen wir früh auf. Die Besucher der Schaukäserei in Stein vor allem, da sie bereits 7.45h auf den Bus mussten. Heute war nämlich Begabungsförderung angesagt. Fünf Gruppen mit verschiedenen Inhalten wurden dafür schon am Vorabend gebildet:

  1. Kochen
  2. Biberli und Bretzel (im Appizöllerstil)
  3. naives Malen (Bauernmalerei) im Dorf Appenzell
  4. Goba, die Mineralquelle
  5. das Geheimnis des Appenzeller Käse

Während die beiden ersten Gruppen im Haus blieben, waren die anderen drei mit Bewegung kombiniert. Bei der Schaukäserei mussten wir sogar wieder wandern, und zwar geschlagene 62 Minuten hin und 3 Minuten weniger zurück! Der eigentliche Besuch der Käserei dauerte dafür nur 40 Minuten. Wir konnten noch die verschiedenen Käsesorten degustieren. Wir alle fanden den "räsen" nicht so gut und den milden viel zu langweilig.

Von den anderen Gruppen habe ich nur Positives gehört, alles scheint „de Hit“ gewesen zu sein.

 

Am Nachmittag gingen wir dann in die Badi. Das war toll.

 

Jetzt gibt es Hüttenspiele. Ich bin mal gespannt!

 

Die Hüttenspiele waren "de Hammer"!

Dienstag, zweiter Tag

Die Nacht war unvergesslich, kurz aber warm. Die Glocken läuten heller und lauter als in Freienwil und schon bald konnten wir unsere Leiter wecken. Schlafen kann man ja zu Hause.

Um 9h ging es mit der Wanderung los, der Sitter und bald der Schwendi nach bis zum atemberaubenden Seealpsee. Wir konnten die Ankunft kaum erwarten, kein Wunder, bei 28°! Zum Glück konnten wir unsere Füsse kurz erfrischen und bekamen als Belohnung für die durchgehaltene Wanderung ein Eis! Lecker!

Heute Abend gab es Riz Casimir, Frau Ringli und Frau Reichert kochen wirklich mampfigut!

Montag, erster Tag

Eine beinahe erholsame Zugsfahrt hat uns bis nach Appenzell gebracht, wo wir hochaufgeregt unsere Unterkunft unter Beschlag genommen haben. Das Dorf wurde mit einem OL, der Esssaal mit einem feinen Z'Nacht und die Schläge mit penetranten Glocken eingeläutet. Heute Dienstag geht es auf eine Wanderung, die uns hoffentlich als Ziel ein wenig Frische einbringen wird!

Lehrerzimmer

+41 56 222 05 21

 

Kindergarten

+41 56 222 99 36

 

Schulleitung

Irene Niederhauser

Schulstr. 4

5423 Freienwil

Tel. +41 56 222 99 89

od.  +41 56 222 05 21 

 

Montag & Dienstag:
09.00 - 12:00 Uhr,

13:30 - 15:30 Uhr

E-Mail Schulleitung

 

Sekretariat

Tel. +41 56 222 99 89

Montag & Dienstag:
08:00 - 12:00 Uhr

E-Mail Sekretariat